Höhenlinienbeschriftung

Simone Geißler
Beiträge: 10
Registriert: 27. November 2017, 11:21
Ort/Organisation: Stadt Zittau
Kontaktdaten:

Höhenlinienbeschriftung

Beitrag von Simone Geißler » 24. April 2018, 17:20

Hallo Mitstreiter,

da wir gerade zum Anwendertreffen das Thema Höhenlinien hatten, ist mir mein ausstehendes Problem wieder in den Sinn gekommen.
Wir haben Höhenlinien aus dem DGM10 erstellt und ich hätte diese gerne mit dem jeweiligen Höhenwert entlang der Linie beschriftet.

Das funktioniert mit einer normalen Beschriftung sowohl über Textattribut (mit Textaufbau) als auch über Punktattribut (Symbol mit Variable), erzeugt aber nur je einen Wert pro Linie, was bei einer Linienlänge quer durch das ganze Stadtgebiet natürlich viel zu wenig ist.

Daher wollte ich für eine mehrfache Darstellung die linienbegleitende Signatur verwenden, in welcher ich eben dieses Punktattribut mit der Variable verwende. Ich wähle das entsprechende Keyfeld mit der Höhenangabe (in meinem Fall GIS-Tabelle) aus und muss zwingend im Feld "Beispiel" einen Wert zur Festlegung der Nachkommastellen angeben. Beim Speichern/Schließen des Editors "vergisst" CAIGOS die Keyfeldeintragung und zeigt in der Karte den gleichen Beispielwert entlang aller Linien an. (siehe Screenshot im Anhang).

Auf meine Nachfrage erhielt ich folgende Antwort vom CAIGOS-Support:

"...eine linienbegleitende Signatur bleibt eine Signatur und wird nicht zur Beschriftung. Die Variable, von der hier die Rede ist, wird bei Beschriftungen über Punktattribut verwendet.
Verwenden sie bitte Beschriftungen über Textattribut. Hier besteht die Möglichkeit, Diese zu kopieren."

Das kann allerdings kein ernstgemeinter Vorschlag sein;-)

Hat jemand noch eine andere eine Idee, wie ich die Beschriftung richtig umsetzen kann?
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße
Simone Geißler

Benutzeravatar
Steffen Junghans
Beiträge: 24
Registriert: 22. November 2017, 18:38
Ort/Organisation: Stadt Zwickau
Kontaktdaten:

Re: Höhenlinienbeschriftung

Beitrag von Steffen Junghans » 24. April 2018, 17:59

Hallo Frau Geißler,
ich habe auch mit Interesse den Vortrag verfolgt.

"Richtige" Höhenlinien und dann auch noch mit eine "richtige" Beschriftung mit CAIGOS --> nach meiner Erfahrung keine Chance (oder unendlicher Fleiß).

Ich habe das Thema Höhenlinien vor langer Zeit mal angekratzt - das Thema ist komplex, denn Höhenlinien sollen einerseits die Realität abbilden und andererseits schön aussehen.

Z.B. beim Thema Beschriftung:
- Mehrfachbeschriftung
- Richtung der Beschriftung (Berg/Tal)

Ich habe also vor längerer Zeit mal eine "Machbarkeitsstudie" mit QGIS erstellt. Ziel dabei war ein möglichst genaues und detailliertes Modell.

Als technisch umsetzbar hat sich für 100 km² eine Erstellung aus einem 4m bzw. 6m Raster (reduziertes 2m Raster) mir einer "Schrittweite" von 2.5 m Metern ergeben.
Über mehrere Schritte wurden im QGIS "schöne" Höhenlinien generiert und natürlich beschriftet.

Die Daten wurden dann nach CAIGOS exportiert (Polylinien + Höhentexte).

Hier mal ein CAIGOS-Schnappschuss für "automatisierte" Höhenlinien:
Hoehenlinien.png


Also ich war mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden :) .

Um auf die eigentliche Frage zurückzukommen:
Ich sehe keine Chance mit CAIGOS schöne/korrekte und ordentlich beschriftete Höhenlinien zu bekommen. Selbst wenn man die Mehrfachbeschriftung (z.B. durch Teilen der Linien) in den Griff bekommen würde, bliebe noch das Problem der konkurrierenden Texte eng beieinander liegender Linien.

Mit QGIS (als Datenlieferant für Caigos) ist das Ganze in der hier vorgestellten Qualität möglich.

Wenn Sie bereits "zufriedenstellende" Höhenlinien vorliegen haben, ist auch eine nachträgliche Generierung von Höhentexten in QGIS möglich.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße
Steffen Junghans

Antworten